Brexit – und was dies für die Konsumgüterbranche bedeuten kann

14H05556_RF.jpg

Die Entscheidung ist gefallen: Die Briten wollen raus aus der EU.

Mir ging es wie wahrscheinlich vielen von Ihnen: Befürchtet hatte man es, wirklich daran geglaubt aber nicht.

Jetzt gilt es, die Trennung der beiden Parteien möglichst problemlos über die Bühne zu bringen. Schon die rechtlichen Konsequenzen sind jedoch bisher kaum überschaubar. Noch viel mehr gilt das für die Auswirkungen auf die Wirtschaft im Vereinigten Königreich, der EU und weltweit.

Ebendiese Unsicherheit ist Gift für die Märkte und die Konsumlaune der Verbraucher.

Konsumgüter-Supermacht UK

Besonders die Konsumgüterbranche blickt beunruhigt in die Zukunft. Mit ihren durch und durch internationalen Wertschöpfungsketten hat sie wie kaum eine andere Industrie bisher von den Vorzügen der gemeinsamen Wirtschaftspolitik der EU profitiert.

Der gesamteuropäische Markt für Konsumgüter ist größer als der der USA oder Chinas. Das Vereinigte Königreich alleine stellt den viertgrößten Konsumgütermarkt weltweit dar. Was also bedeutet es, wenn die Konsumgüter-Supermacht UK der EU den Rücken kehrt?

Nach dem Referendum: Discounter und exportierende Unternehmen profitieren

Die Konsumenten im Vereinigten Königreich müssen sich auf deutliche Preissteigerungen einstellen, vor allem im Bereich der Warenimporte.

Grundnahrungsmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs werden aber weiterhin wie zuvor eingekauft – nur größere Anschaffungen wird man eher zurückstellen. Aus diesem Grund fallen die Aktienkurse der Konsumgüter- und Handelsunternehmen in Krisenzeiten in der Regel weniger stark als die anderer Branchen.

Konsumenten werden nun aber verstärkt auf ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis achten – was wiederum den Discountanbietern im Lande in die Karten spielt. Unsere deutschen Discounter sollten daher in der Lage sein, ihre Marktposition im Vereinigten Königreich weiter zu festigen.

Die Langzeiteffekte sind schwer abzusehen

Die Langzeiteffekte eines vollzogenen Brexits sind bislang schwer abzuschätzen. Doch meines Erachtens wird es starke Auswirkungen auf alle Konsumgüterunternehmen geben, die mit dem Vereinigten Königreich Geschäfte tätigen, und zwar in den folgenden Bereichen:

  • Marktzugang und Besteuerung
  • Währungseffekte und Rohstoffpreise
  • Personal

Durch den Brexit wird den Konsumgüterunternehmen im Vereinigten Königreich der Zugang zum europäischen Binnenmarkt erschwert – und umgekehrt. Unmittelbar betroffen ist auch der Bereich Steuern: Die bisherigen Regelungen zur Umsatz- und Außensteuer, zu Zöllen sowie diverse andere Steuerrichtlinien müssten neu ausgehandelt werden.

Für die Konsumgüterhersteller und Handelsunternehmen im Vereinigten Königreich sind zudem starke Schwankungen der Wechselkurse und Rohstoffpreise eine erhebliche Quelle der Unsicherheit. Das hat direkten Einfluss auf Bilanzen, Verkaufszahlen, Marge und Betriebskosten.

Auch im Personalbereich stehen diese Unternehmen vor neuen Herausforderungen: Durch den Verlust der Freizügigkeit wird True Global Mobility immer schwieriger – von der ausführenden Ebene bis in die Führungsetage.

Besonders für Unternehmen, deren Geschäft auf europäischen oder globalen Supply Chain-, Produktions- oder Distributionsmodellen basiert, gibt es spürbare Folgen.

Und auch wenn vieles davon noch Zukunftsmusik ist: Konsumgüterunternehmen weltweit sollten sich möglichst bald intensiv mit dem drohenden Brexit auseinandersetzen. So können sie flexibel auf die Veränderungen reagieren und das Beste daraus machen.

Wie schätzen Sie die Post-Brexit-Situation für die Konsumgüterbranche ein?

 

Ich freue mich auf die Diskussion mit Ihnen!

Ihr Thomas Harms

 

P.S. EY hat kürzlich das Paper „Brexit – Zerreißprobe für Europa“ veröffentlicht, das die Folgen des Brexit für die deutsche Wirtschaft beleuchtet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s