What will shape the future consumer? Last but not least – Hacking the future in Mumbai

Liebe Leserinnen und Leser,

es liegen spannende und arbeitsintensive Monate mit dem Future-Consumer-Now-Programm hinter meinem Team und mir. Wir haben bis jetzt vier Hackathons in den aufregenden Megacitys Berlin, Los Angeles, London und Shanghai veranstaltet. Darin haben wir mehr als 30 Kunden, 40 Futuristen und 50 EY-Experten zusammengebracht. Wir haben zwölf Zukunftswelten erarbeitet, in denen wir darstellen, was die Zukunft für unsere Kunden und für uns bedeutet.

Bevor wir in unsere letzte Hack Week in Mumbai am 9. und 10. April starten, möchte ich Ihnen einen kurzen Einblick geben, zu welchen spannenden Erkenntnissen wir bisher gekommen sind. Wir haben uns im Rahmen unseres Future-Consumer-Now-Programms unter anderem intensiv mit den Themen Use Tech, Live, Shop, Eat, Stay Healthy, Work, Play und Move befasst. Bilden Sie sich gerne selbst eine Meinung und schauen Sie sich die folgenden acht Hypothesen einmal in Ruhe an.

Hypothesen Summary

Sind Sie nun neugierig geworden und möchten mehr erfahren? Dann kann ich Ihnen die folgenden zwei Videos sehr empfehlen. Zum einen zeigt das Video „How EY is modeling the future consumer” einen allgemeinen Einblick in unsere Kampagne, zum anderen können Sie in dem Video „EY FutureConsumer.Now – Berlin Hackathon“ einen Eindruck gewinnen, wie fantastisch unsere Hackathon Session in Berlin aussah.

Die Fülle an interessanten Erkenntnissen haben wir bereits erfolgreich mit den zentralen Entscheidern der Branche diskutiert  und bei namenhaften Kunden eingesetzt. Bevor wir eine Reihe exklusiver Kunden-Workshops starten, bin ich gespannt auf die Ergebnisse aus unserem vorerst letzten Hackathon – in Mumbai.

Welche Zukunftsszenarien erwarten Sie aus Mumbai? Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und meinen indischen Kolleginnen und Kollegen einen genauso aufregenden und erkenntnisreichen Hackathon, wie wir ihn in Berlin erlebt haben.

Ihr Thomas Harms


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s